Futter für die Ratten

Was dürfen sie alles fressen?

Trockenfutter

 

Der wichtigste Teil des Speiseplans der Ratten ist das Trockenfutter. Eine erwachsene Ratte benötigt etwa einen Esslöffel am Tag.

Bunkern die Ratten viel von dem Futter, sollte weniger gegeben werden.

Im Zoohandel oder im Internet bekommt man geeignete Futtermischungen für Ratten, zu beachten ist, dass in dem Futter nicht zu viele bunte gepresste Bestandteile zu finden sind.

Stattdessen ist ein großer Anteil von verschiedenen Getreiesorten, getrocknetem Gemüse, Kräuter und ein paar Ölsaaten und Nüsse sehr sinnvoll. Auch Eiweiße, wie zB. durch Süßwassergarnelen, sollten regelmäßig gegeben werden.

 

Nun ist das richtige Futter auszuwählen.

Tabu sind Inhaltsstoffe wie Zucker, Rübensirup und Melasse. Ebenfalls tabu ist staubiges, graues oder übel riechendes Futter.

 

Folgende Bestandteile dürfen /sollten im Trockenfutter von Ratten enthalten sein:

 

Getreide

Getrocknetes Obst/Gemüse

Getrocknete Kräuter

Nüsse/Kerne

Kleinsämereien

Pellets

 

Gut geeignet sind die Futtersorten "Rattima" , von "JR Farm", "Beaphar Xtra Vital" usw. , da sie eine gute Mischung von allem haben und da sie auch tierische Eiweiße enthalten!

 

Frischfutter

 

Frischfutter ist für Ratten wichtig. Es ist sinnvoll, jeden Tag eine gute Auswahl an Gemüse und Obst anzubieten, jedoch nur in solchen Mengen, dass alles sofort gefressen wird.

Das dürfen Ratten fressen:

 

  • Äpfel
  • Weintrauben (Ohne Kerne! )
  • Bananen
  • Himbeeren
  • Birnen
  • Kiwi
  • Erdbeeren

 

  • Paprika
  • Möhren
  • Gurken
  • Tomaten (Grün entfernen! )
  • Zucchini
  • Mais

 

In geringeren Mengen auch:

 

  • Eisbergsalat
  • Endiviensalat
  • Chicoree
  • Mandarinen
  • Steinobst wie Kirschen, Pfirsiche etc.

 

Tierische Nahrung

 

Ratten sind keine reinen Pflanzenfresser, sie möchten manchmal auch etwas tierische Nahrung bekommen.

Zwei bis dreimal in der Woche sollte es also etwas tierische Nahrung geben.

Sehr gut geeignet sind

 

  • Hartgekochte Eier
  • Katzenleckerchen
  • Hundekuchen (Gut für die Zähne)
  • Lebendfutter
  • Mehlwürmer
  • Heimchen
  • Grillen
  • Garnelen

 

In geringen Mengen sind gekochter Fisch oder Huhn auch in Ordnung.

 

Dickmacher für ältere Ratten

 

Wenn Ratten älter werden oder krank sind, dann verlieren sie häufig an Gewicht und wirken klapprig.

Um dem entgegenzusteuern sollte man den älteren Ratten ruhig öfter mal ein Leckerli zustecken. Denn niemand weiß, wielange sie noch leben und deshalb dürfen die Senioren ruhig mal verwöhnt werden.

 

  • Dosenmais
  • Nüsse
  • Babybrei ( ohne Zucker!)
  • Banane

 

dürfen gern als Leckerli zum Dickmachen verfüttert werden.