Futter für die Schweine

Was dürfen sie alles fressen?

Heu

 

Heu (getrocknetes Gras) muss tagtäglich zur Verfügung stehen!

Es ist gut für den Verdauungstrakt, da es in großen Mengen aufgenommen werden kann, es nützt dem Zahnabrieb der Backenzähne beim Kauen und es beinhaltet viele Mineralien und Vitamine.

Außerdem wird es auch gern als Beschäftigung benutzt. Darum ist es wichtig, dass trotz Fütterung von frischer Wiese und Gemüse, immer ausreichend Heu im Gehege vorhanden ist.

 

Wiese

 

Gras und Wiesenkräuter enthalten fast alle Nährstoffe, die ein Meerschweinchen braucht, um gesund zu bleiben.

Gras und Kräuter halten den Darm in Schwung und beim Kauen werden die Zähne optimal abgenutzt.

Wenn die Tiere langsam an eine tägliche Wiesenfütterung gewöhnt werden, dürfen Gras und Kräuter ohne Einschränkung angeboten werden.

 

Gemüse

Weil es nicht immer möglich ist, jeden Tag ausreichend Wiese anzubieten, ist es wichtig, den Schweinen täglich mindestens zweimal eine große Auswahl an frischem Gemüse zu bieten.

So kann es passieren, dass man täglich pro Schwein mitunter 200 g Frischfutter füttern muss.

Jedoch ist zu beachten, dass nicht alle Gemüsesorten ohne Begrenzung gefüttert werden dürfen, man muss auf vieles achten.

Das dürfen Meerschweinchen fressen:

 

  • Brokkoli
  • Chicoree
  • Chinakohl
  • Eisbergsalat
  • Endiviensalat
  • Feldsalat
  • Fenchel
  • Gurke
  • Kohlrabi (Blätter können mitverfüttert werden)
  • Kohlrübe
  • Kürbis
  • Kopfsalat
  • Mais
  • Mangold
  • Möhren (Grün kann mitverfüttert werden)
  • Pastinaken
  • Paprika (enthält viel Vitamin C)
  • Petersilienwurzel
  • Radieschenblätter
  • Rote Beete
  • Sellerie
  • Spinat
  • Steckrübe
  • Tomate (Grün entfernen! )
  • Zucchini

 

Obst sollte nur gelegentlich als Leckerli verfüttert werden!

 

 Zu beachten ist, dass Steinobst wie Kirschen, Pfirsiche etc., sowie exotische Früchte wie Mangos, Papaya etc. zu starkem Durchfall führen können!

 

  • Äpfel (Kerne enthalten Blausäure! )
  • Bananen (Können Verstopfung verursachen! )
  • Birnen 
  • Erdbeeren (Grün kann mitverfüttert werden)
  • Hagebutten (Ohne Kerne verfüttern! )
  • Heidelbeeren (Blätter und Äste können verfüttert werden)
  • Himbeeren
  • Johannisbeeren (Blätter und Äste können verfüttert werden)
  • Wassermelone
  • Weintrauben (Ohne Kerne verfüttern! )

 

Blätter & Äste

Bestimmte Zweigsorten können in größeren Mengen verfüttert werden. Dazu zählen:

 

  • Apfelbaum
  • Birnenbaum
  • Haselnussstrauch
  • Johannisbeerbusch
  • Heidelbeerbusch

 

Die Blätter von Steinobstbäumen wie Kirsche, Pflaume etc. sollten am besten gar nicht verfüttert werden!